Kurzinfos

  • Auftraggeber: Uniper Kraftwerke GmbH
  • Planung: 2015-2018
  • Realisierung: 2015-2018
  • Planungsumfang:

    Objektplanung Ingenieurbauwerke
    Objektüberwachung 

Wasserkraftwerk Baierbrunn, Bayern
Neubau Fischwanderhilfe und Restwasserkraftwerk

Am Isarwehr in Baierbrunn wurden im Zuge der Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit der Staustufe eine Fischwanderhilfe sowie ein Restwasserkraftwerk errichtet. Die Fischwanderhilfe besteht aus einer rauen Rampe mit Niedrigwassergerinne. Die Rampe wurde an der Stelle der alten festen Wehrschwelle erstellt. Der Abfluss über die Fischaufstiegsanlage beträgt 4,2 m³/s. Im Bereich der Kraftwerksanlage wurde ein zweiter Einstieg in Form eines Raugerinnebeckenpasses installiert, um eine bessere Auffindbarkeit zu gewährleisten. Das Restwasserkraftwerk wurde zwischen dem bestehenden Wehr und der rauen Rampe hergestellt. Zur Stromerzeugung wird eine VLH-Turbine (Very Low Head) verwendet. Der Abfluss über das Restwasserkaftwerk beträgt maximal ca. 14,5 m³/s. Inros Lackner betreute das Bauvorhaben im Rahmen der Bauüberwachung.

Ähnliche Projekte