Ansprechpartnerin Presse

Andrea Schmidt-Schwonbeck
Telefon: 0381 45 67 951
E-Mail: presse@inros-lackner.de

Einweihung Oberster Gerichtshof in Vietnam
Entwurf, Generalplanung und Umsetzung in Rekordzeit

Ende Oktober 2020 wurde der neue Oberste vietnamesische Volksgerichtshof in Hanoi eingeweiht. Bei der feierlichen Zeremonie waren neben dem Obersten Richter, Nguyen Hoa Binh, auch Nguyen Thi Kim Ngan, Vorsitzende der Nationalversammlung, und Truong Hoa Binh, stellvertretender Ministerpräsident Vietnams anwesend. Inros Lackner Vietnam war in Arbeitsgemeinschaft mit dem vietnamesischen Unternehmen Coninco für die Generalplanung verantwortlich. In einer Rekordbauzeit von nur 399 Tagen wurde der neue Sitz des Gerichts in Hanoi auf einer Fläche von 6.417 m2 errichtet. Das Gesamtinvestitionsvolumen für das 6-geschossige Gebäude mit seinen 4 Untergeschossen beträgt etwa 30 Millionen Euro.  

Das Gerichtsgebäude wurde in einer zeitgenössischen „Neuen klassischen Architektur“ gestaltet in Anlehnung an die historische Bedeutung des Gebäudes und den Charakter des Stadtteils. Der Neubau grenzt an den alten historischen Justizpalast aus Zeiten der französischen Kolonialarchitektur. Die beiden Baukörper verbinden sich zu einem harmonischen architektonischen Ensemble mit einem grünen Innenhof in der die Balance zwischen Alt und Neu in Raum und Form zum Ausdruck kommt.

Das Gebäude wurde vom Bauministerium Vietnams mit dem Prädikat „Gebäude mit hoher Qualität“ ausgezeichnet. Entwurfsverfasser sind Torsten Illgen (Inros Lackner Vietnam) und Nguyen Dang Quang (Coninco).