Ansprechpartnerin Presse

Andrea Schmidt-Schwonbeck
Telefon: 0381 45 67 951
E-Mail: presse@inros-lackner.de

Freie Fahrt auf der A14 von MV bis Brandenburg
Inros Lackner ist maßgeblich für den Neubau der A14 in MV verantwortlich

Der letzte südliche 11 km lange Bauabschnitt der A14 zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg wurde am 20. Dezember 2017 für den Verkehr freigegeben. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig nannte die Verkehrsfreigabe einen wichtigen Meilenstein für das Zusammenrücken mit dem mitteldeutschen Raum und eine wichtige Hinterlandanbindung bis nach Tschechien. Die A14 sei wichtig für die Wirtschaft und den Tourismus im Land. Bis 2022 soll die A14 durchgängig von Schwerin bis Magdeburg befahrbar sein.

Inros Lackner war mit Planungs- und Bauüberwachungsleistungen für verschiedene Teilabschnitte maßgeblich an der Planung der A14 in Mecklenburg-Vorpommern beteiligt. Im freigegebenen Abschnitt wurden mehrere Brückenbauwerke geplant, darunter die 506 m lange, semiintegrale Eldetalbrücke sowie diverse Lärmschutz- und Kollisionsschutzanlagen, Verkehrsanlagen inklusive Geotechnik, Wassertechnik, Schalltechnik, Umwelt, Vermessung, Schadstoffuntersuchungen sowie die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination.

(Quelle: OstseeZeitung 21.12.2017)