Ansprechpartnerin Presse

Andrea Schmidt-Schwonbeck
Telefon: 0381 45 67 951
E-Mail: presse@inros-lackner.de

Westumgehung Pinneberg
Erstes Teilstück der Entlastungsstrecke wurde eröffnet.

Feierlich wurde Ende Dezember 2018 der zweite Bauabschnitt, eine anderthalb Kilometer lange Strecke der Westumgehung, zur Entlastung der Innenstadt von Pinneberg in Schleswig-Holstein eröffnet. In den Reden der anwesenden Politiker wurde darauf verwiesen, dass es ein wichtiges Ziel des Landes sei, die vorhandene Infrastruktur konsequent zu sanieren und sie bedarfsgerecht auszubauen. Neben der städtischen Erschließungsfunktion stellt die Westumgehung auch eine zwischengemeindliche Straßenverbindung dar. Das Gewerbegebiet „Am Hafen“ wird an das übergeordnete Straßennetz angebunden, weitere Gewerbegebiete entstehen. 

Inros Lackner ist federführend für die Projektsteuerung und Bauoberleitung verantwortlich. Besondere Beachtung finden die Realisierung im FFH-Gebiet in der Flussniederung Pinnau und der Naturschutz. Zudem stellten der Baugrund, das Arbeiten im Bereich der Industriebetriebe, bei denen aufgrund der dort vorhandenen Präzisionstechnik schwingungsarm gearbeitet werden muss, die Brückenbauten über die Pinnau und eine Strecke der Deutschen Bahn AG von Kiel nach Hamburg und die Terminierung der Bauabschnitte spezielle Anforderungen an das Projektteam. Die Fertigstellung des letzten Abschnitts ist für den Spätsommer 2019 geplant.