Kurzinfos

  • Auftraggeber: Kenya Ports Authority (KPA)
  • Planung: 2013 - 2018
  • Realisierung: seit 2016
  • Planungsumfang:

    Bestandsaufnahme

    Verkehrszählungen und -prognosen

    Hydraulische Bewertungen

    Umweltstudien

    Machbarkeitsstudien

    Vorplanung, Ausführungsplanung und Ausführungsunterlagen

    Unterstützung bei der Vergabe

    Bauüberwachung

Entwicklung Hafen Mombasa, Kenia
Anpassung der Infrastruktur an die steigenden Umschlagzahlen

Der Hafen Mombasa ist der größte Hafen Kenias und gleichzeitig Ostafrikas. Damit hat er nicht nur für Kenia eine wichtige Bedeutung, sondern auch für die angrenzenden Binnenländer wie Uganda, Burundi und Ruanda, die über ihn einen Großteil ihres internationalen Warenverkehrs abwickeln. Das stark wachsende Transportaufkommen erfordert eine Anpassung der Hafeninfrastruktur und der Hinterland-Anbindungen, um die Warenumschlags-Transportkapazitäten entsprechend dem steigenden Bedarf sicherzustellen.

Seit 2013 begleitet Inros Lackner die Entwicklung des Hafens mit umfangreichen Planungsleistungen:

  • Bauwerksinspektionen und Sanierungen der wasserseitigen und landseitigen Hafenanlagen
  • Bewertung und Anpassung der Verkehrsprognosen
  • topografische und bathymetrische Vermessungen
  • Bodenuntersuchungen und Umweltverträglichkeitsstudie
  • Sedimentationsstudie zur Ermittlung des Einflusses der neuen Hafenanlagen auf die Morphodynamik
  • Anpassung der Straßen- und Schienenanbindung an das Hinterland
  • Ausführungsplanung und Ausschreibungsdokumente für den kompletten Neubau (Vergrößerung der Wassertiefen, Verlängerung der Liegeplätze, Erhöhung der Tragfähigkeiten) von Teilbereichen des Hafens
  • Machbarkeitsstudie für eine multidirektionale, multifunktionelle und umweltfreundliche Förderbandanlage mit Variantenuntersuchung
  • Ausführungsunterlagen und Bauüberwachung für den Neubau eines Anlegers für Hafenschlepper
  • Verkehrsstudie und Verkehrsoptimierungskonzept für den Hafen Mombasa und das Containerdepot in Nairobi, die durch eine direkte Eisenbahnlinie verbunden sind

Ähnliche Projekte