Zum Hauptinhalt springen

Bahnhofsbrücke, Lübeck

Fertigstellung des ersten Bauabschnitts

Die 7-feldrige Stahlverbundbrücke in der Fackenburger Allee wurde 1907 fertiggestellt. Nach über 115 Jahren intensiver Nutzung war ein Ersatzneubau erforderlich, der dem aktuellen Verkehr standhalten kann. Der neue Überbau wird um 8,5 m verbreitert und integriert auf einer Brückenlänge von 74,5 m stadteinwärts zusätzlich eine separate Busspur und stadtauswärts einen Rechtsabbiegestreifen. Aufgrund der neun elektrifizierten Gleise unterhalb der Bahnhofsbrücke wird unter Einhaltung langfristig geplanter Bahnsperrpausen gebaut, um den Bahnverkehr auch während der Bauphase weitestgehend aufrechtzuerhalten. Die Einhebung massiver Trägerpakete für den Überbau der neuen Brücke sowie die Beton- und Ausrüstungsarbeiten erfolgten zum Teil nachts. Die Planungsleistungen wurden mit der BIM-Methode umgesetzt. 

Auftraggeber

Hansestadt Lübeck

Planung

2011–2020

Realisierung

2020-2024

Planungsumfang

Lph 1–9